Bericht Fahrt Luxemburg/Echternach

„Dies war ein Herbsttag, wie ich keinen sah …“

– frei nach Friedrich Hebbel –

Schon auf der Fahrt durch die herbstbunte und sonnenbeschienene Eifel stieg das Wohlfühlbarometer merklich an. Die TheaterGemeinde hatte eingeladen zur Fahrt nach Luxemburg, das „Gibraltar des Nordens“, und zum Wallfahrtsort Echternach. Die Reise stand unter zwei glücklichen Sternen, dem sonnigen Herbstwetter und der immer wieder launigen und  von reicher Detailkenntnis geprägten Führung durch Karl-Heinz Hermanns. („Jetzt wissen wir endlich, wie die Springprozession geht.“)

Immer wieder auch beeindruckend der Blick von der Burg und den Kasematten hinab ins Tal.

Jetzt schon gilt die Vorfreude der nächsten Kulturfahrt mit Karl-Heinz Hermanns im Mai 2019 nach Brügge und Gent.

Näheres dazu finden Sie bald an dieser Stelle.

(Fotos: Beate Fränken)

Comments are closed.