Mit Zuversicht in die neue Spielzeit 2016/2017

Viel Lob und Anerkennung durfte Generalintendant Michael Grosse für die abgelaufene Spielzeit mitnehmen beim Kritik- und Vorschaugespräch im Rahmen der letzten Beiratssitzung. Im Musiktheater gab es vor allem viel Beifall für die Opern „Maskenball“ und „Katja Kabanowa“ und beim Schauspiel für „Kabale und Liebe“ sowie „Rio Reiser“.

Als eine dem Theater Krefeld Mönchengladbach angemessene Ehrung wird die Einladung zum Festival nach Zypern mit der „Orestie“ empfunden.

Sehr zufrieden zeigte sich der Beirat mit der Entwicklung bei der Zusammenlegung von Ringen des Theaters und der TheaterGemeinde: Der befürchtete Einbruch ist ausgeblieben.

Die hoffnungsfrohe Vorschau des Generalintendanten auf die kommende Spielzeit 2016 / 2017 sorgte (wieder einmal) für große Zuversicht im Beirat.
Dem sportlichen Erfolg der heimischen Borussia folgt im Theater als Uraufführung die historische Hommage mit der Revue „Borussia“ – sicher ein Renner der nächsten Spielzeit.

Mit dem Gewinn neuer, junger Theaterbesucher?

Comments are closed.